robert-hsv

Meine Gedanken über das Leben
 

Letztes Feedback

Meta





 

Mal kurz nebenbei...

Hey ihr lieben, heute mal nur ein paar wenige Zeilen:

Ich war heute mit meiner Freundin und ihren Eltern Kaffee trinken und es lief besser als gedacht. Klar hat man am Anfang die klassischen Probleme wie: "Über was redet man" oder auch "Was die wohl über mich denken, wenn ich da mit lila Haaren ankomme"...die Klassiker eben

Ich denke, es lief ganz gut und oft gab es das altbekannte peinliche Schweigen heute auch nicht ^^

Ich denke, ich bin meinem großen Ziel, meiner Freundin einen Antrag zu machen und davor dem Vater von ihr um "Erlaubnis" fragen, heute ein kleines Stück näher gekommen.

Die Ringe bestelle ich Morgen und am 20.12. werde ich sie fragen.

Bis dahin sind wir dann auch zusammengezogen und dann hat das ständige Abschiednehmen auch endlich ein Ende :D

 

Bis dahin.

 

euer R.

8.11.15 23:46, kommentieren

Alles auf Anfang

Oh ha...ein positiver Eintrag!

Ich bin in einer Beziehung!

Ja okay, ich muss zugeben...nicht erst seit heute.

Seit genau 2 Monaten.

Sie ist so großartig  und alles an ihr ist perfekt.

Ihr meint:" Perfekt gibt es nicht!"...ich sage: DOCH!

Ich weiß bei ihr einfach, dass sie DIE EINE ist, mit der ich mein Leben verbringen will, ich ihr einen Antrag machen werde (bald!) und dass sie die Mutter meiner Kinder sein wird.

Ich kann verstehen, wenn ihr jetzt meint, dass solche Aussagen zu früh kommen und dass man sich zeit nehmen solte.

Aber das zwischen uns ist magisch und zu eurem Pech nicht in Worte zu fassen.

Nicht, dass mir jetzt jeden Tag die Sonne aus dem Arsch scheint, aber mit ihr an meiner Seite scheint jede Herrausforderung und jede depressive Phase

(stecke gerade in einer ziemlich heftigen) schaffbar.

Und diese Phase zeigt sich offen und ich muss es ihr nicht verstecken. Ich bin bei ihr wie ich bin und sie liebt mich trotzdem.

Ich habe nie gedacht, aber JETZT weiß ich, wie es sich anfühlt, einen Menschen bedingslos zu lieben und das eigene Leben mit diesem verbringen zu wollen.

Meine lange Suche ist endlich vorbei!

Jeder Tag, jeder Moment und jedes Lächeln von ihr macht mein Leben erst lebenswert.

Danke für eure Geduld meines Gejammers und meiner Verfluchungen gegenüber der Liebe.

Schon bald ist sie nicht nur meine Freundin, sondern meine Verlobte.

Und dann ziehen wir zusammen.

Das Leben kann jetzt erst richtig losgehen und ich lass mich voll drauf ein!

 

euer R.

1 Kommentar 14.10.15 22:32, kommentieren

Gefangen in der Klischee-Kiste

Es ist schon verrückt...

An sich bin ich gegen jede Art von Klischees und Verhaltensweisen, die man so oder so von einem erwartet, da man in eine Schublade gesteckt wurde, die die Gesellschaft gut und passend für einen hält.

Daher finde ich es umsomehr erschreckend, dass ich seit ca. 4 Tagen in einem Sumpf aus Klischees und Schubladen stecke und immer tiefer in diesem versinke.

Da ist das :" Ich muss ständig an sie denken" , "Was sie wohl gerade macht?" , "Seufz, ach ist sie großartig".

Ja eure mögliche Schlussfolgerung ist richtig: Ich bin in einer Beziehung.

Der erste Kommentar meinerseits wäre normalerweise  sowas wie: "Es ist kompliziert" oder auch ein anderer Klassiker: " Mal schauen wie es wird".

Aber es ist anders. Es ist einfach perfekt.

Und nicht dieses "Rosarote-Brille-Perfekt", sondern so, wie ich es mir vorgestellt habe, wie meine ideale Beziehung sein sollte.

Es ist eine erwachsene Beziehung und nicht irgendeine kindliche Schwärmerei, auch wenn ich nur noch an sie denken muss.

Klingt etwas nach Klischee, muss ich schon zugeben, aber ich denke, dass meine lange Suche nach dem Glück nun endlich vorbei ist.

Ich fühle mich wie Ted Modby nach seiner langen Suche nach der Frau seiner (zukünftigen) Kinder.

Sie ist einfach unfassbar.

Sie ist wunderschön, unheimlich klug, witzig, interessiert sich für mich und meine Hobbys, kennt (teilweise) meine Vergagenheit und meine Macken und will mich trotzdem.

Mit ihr an meiner Seite fühl ich mich unglaublich glücklich, verstanden und erwachsen. 

Es ist viel zu früh zu sagen, das L-Wort zu benutzen und ich werde sie nicht damit verschrecken, diesen Fehler zu machen,

Ich glaube, das ist der Start von etwas ganz Großem und ich freue mich unheimlich auf die kennlern-Phase, das wie sie sagt "Beschnuppern" und auf das Drama^^

 

Ahhh ich fühl mich wieder wie 17 :D

Bald gibt es ein Update

 

euer R.

18.8.15 13:53, kommentieren

Irgendwie echt beschissen

Ich bin einsam und es ist auf Dauer mega deprimierend.

Ich habe zwar das Laufen wieder, was mir unheimlich am Herzen liegt, jedoch fehlt immer etwas.

Ich schaue Serien, in denen sich alle in den Armen liegen und über Beziehungen reden und wenn ich das sehe, wird mir mal wieder bewusst, wie einsam ich bin.

Nicht jeden Tag macht mich dieser Gedanke so traurig wie heute, jedoch ist es an den schlimmen Tagen (so wie eben) kaum zum aushalten.

Tage, an denen man nicht viel zu tun hat, sind nicht gesund für mich, da ich da sehr ins Nachdenken gerate und ich mich mit der Unzufriedenheit über mein Leben konfrontiert werde.

 

Das Gefühl einer glücklichen, frischen und neuen Liebe...ich kann mich schon garnicht mehr daran erinnern, wie es sich anfühlt und ich fürchte, es wohl nicht mehr spüren zu dürfen.

 

Sorry wegen dem Depri-Gequatsche heute, aber irgendwie ist da ein Ventil geplatzt und alles musste mal raus.

Ich hoffe, Morgen gehts mir wieder etwas besser...

 

euer R.

 

 

2 Kommentare 6.4.15 22:23, kommentieren

Irgendwas was fehlt?!

Dieses Gefühl habe ich seit einigen Tagen.

Ich habe viel zu tun und mache mehr oder weniger auch Fortschritte.

Ich kann zwar nicht wieder Trainieren, aber mit der Geduld habe ich da einen Pakt geschlossen...naja...sie hat mehr oder weniger beschlossen, dass ich sie habe. Besser als niemanden^^

Ne das ist nicht das Problem.

Irgendwas in meinem Leben fehlt mir und ich weiß nicht was.

Ich hasse es, wenn ich was nicht weiß.

Und ich kann nicht einmal googeln -.-

Das frustriert...

Naja sobald ich weiß was es ist , melde ich mich...ich hoffe bald :D

 

euer R.

1 Kommentar 26.2.15 18:47, kommentieren

Tag der L......ne...Tag der Lemminge

Natürlich kann ich es mir nicht nehmen lassen, auch heute meinen Kommentar zu diesem mehr als nur überflüssigen Tag zu geben:

Heute ist Valentinstag

Heute geht es um Liebe, Vertrauen, Respekt und die Beziehung liebender.

Müsst ihr auch grad so hemmungslos loslachen wie ich?!

NUR HEUTE denken wir an unseren Partner/-in und teilen Geschenke aus, planen tolle Tage und geben (viel zu) viel Geld für den oder die Liebste aus.

Ahja, sonst geht uns der andere natürlich voll am Arsch vorbei, aber wenn die Gesellschaft sagt, wir sollen heute aufmerksam sein, dann machen wir das gefälligst.

WOLLT IHR MICH TOTAL VERARSCHEN, ODER WAS?! 

Die Konzerne nutzen eure Lemminge-Mentalität aus, um euch das Geld aus den Taschen zu ziehen. Hierbei spielt ihr mit euer für die unbeudetenden Beziehungen überhaupt keine Rolle.

Und es kommt noch schlimmer: neben Weihanchten ist der heute Tag statistisch gesehen der Tag, an dem die Meisten Beziehungen zu Bruch gehen. 

Und warum das am "Tag der Liebe"?

Ganz einfach:

Keiner gibt sich noch mit den Geschenken zufrieden und denkt sich dann nur selten insgeheim" Du kennst mich doch garnicht", "Du hast mein Geschenk vergessen"...blablabla

Aber das zeigt die materialistische Geilheit der Gesellschaft.

Es geht nicht um Liebe, meine lieben Leser!

Es geht heute nur um eines:

1.Partner so teuer beschenken, dass er die nächsten 365 Tage ruhig ist

2.Konzerne mit Geld versorgen

3.Den anderen Dummen der Gesellschaft hinterherrennen und alles machen, was die auch machen

4. Am besten dabei das Gehirn ausschalten.

Jedoch ein Lichtblick:

Wenn ihr einen Menschen habt, der euch an jedem Tag verwöhnen will, dem euer Wohl an erster Stelle steht und dazu keinen Tag wie heute braucht, dann habt ihr das gleiche Glück wie ich.

An dieser Stelle die liebsten Grüße an dich Katja 

So und jetzt scheißt auf diesen Tag, genießt ihn wie jeden anderen Tag und denkt daran, euren Liebsten auch an anderen Tagen was gutes zu tun und nicht nur dann, wenn es die Gesellschaft euch sagt.

 

Liebe Grüße

euer R.

1 Kommentar 14.2.15 11:02, kommentieren

Nicht real

Hallo ihr lieben,

 

nur ein kurzer Post, da ich das Bedürfnis hatte, darüber zu schreiben:

Angst

Angst ist ein Gefühl, dass uns vor gefährlichen Dingen schützt.

Das zumindestens sagen viele.

Ich denke, dass Angst nur reine Einbildung ist und oftmals als Entschuldigung oder Ausrede für Fehlversagen oder Faulheit dient.

Angst ist von uns Menschen erschaffen worden, also sollte es doch das Leichteste sein, diese Angst auch wieder zu zerstören,oder?!

Stellt euch den Gefahren des Lebens!

Ihr könnt nicht immer gewinnen, aber aus jeder verlorenen Schlacht gewinnt ihr neue Erfahrung, es beim nächsten Mal besser zu machen.

Geht und schreit in die Welt: "Ich kann es schaffen, egal was es ist!"

 

Schönen Abend euch noch und bis bald

 

euer R.

1 Kommentar 8.2.15 00:21, kommentieren

Wenn´s nicht mehr läuft...

Hallo ihr Lieben,

 

heute mal einen verweifelten Post, bei dem ich auf einen guten Rat eurerseits hoffe:

Seit 2 Wochen fehlt ein ganz wichtiges Stück in meinem Leben und ich halt das langsam nicht mehr aus.

Ihr denkt es wäre eine Frau?

Nein!

Man sollte auch längere Zeit ohne seinen Partner aushalten können und wenn jemand schon nach 2 Tagen verückt spielt, dann ist man in der Beziehung zu einer Person verschmolzen und das ist i.d.R. echt unpraktisch.

Nein!

Es ist das Laufen.

Ich bin Läufer und durch eine Verletzung am rechten Fuß geht das nich.

Heute sind es schon 12 Tage und ich weiß nicht mehr weiter.

Ohne das Laufen habe ich nichts, wodurch sich meine schlechten Gefühle neutralisieren lassen und ich werde von diesen beherrscht.

Kennt ihr das auch?

Eine Leidenschaft, die euch beflügelt, unantastbar wirken lässt und ein Selbstvertrauen gibt, dass ihr euch wie ein wertvoller Mensch fühlt.

Und jetzt stellt euch vor, ihr müsst eine lange Pause davon machen...

Musstet ihr das schon? 

Wenn ja, seid ihr damit umgegangen?

Hinweise wären sehr toll

 

Damit genug gejammert für heute^^

Ein schönes Wochenende!

 

euer R.

2 Kommentare 7.2.15 09:30, kommentieren

Ein Kompliment

Liebe Leser,

 

heute mal nichts gesellschaftskritisches, sondern eine kleine Hommage an einen ganz besondern Menschen in meinem Leben.

Ich werde keinen Namen nennen, aber sie wird sich sicher angesprochen fühlen.

Also spreche ich direkt zu dir:

Du

Du bist das Licht in meinem Leben.

Du bist die Wärme an besonders kalten Tagen und Momenten in meinem Leben.

Du

Du schaffst es, dass ich glücklich bin.

Du schaffst es, dass ich Sinn in meinem Leben sehen kann und dieses auch zu genießen weiß.

Du rettest mir jeden Tag aufs neue das Leben und gibst mir Rückhalt, wenn ich selbst nicht mehr kann.

Du bist der Sam für meinen Frodo!

Ich möchte dir danken, dass du Teil meines Lebens bist und dafür, dass du mich vervollständigst!

Ein "Danke" würde nie ausreichen, aber ich hoffe du weißt, wie wichtig du mir bist und wie sehr ich dich zu schätzen weiß.

Versprich mir, dass du mich niemals allein lässt, denn ohne dich wäre ich allein im dunklem, kaltem und trostlosen Leben gefangen.

Ich kann dir lieder nicht die 3 Worte sagen, die du hören willst und das tut mir sehr Leid.

Dennoch tut das meinen Gefühlen zu dir keinen Abbruch.

Wir sind Seelenverwandte und das wird so bleiben, bis wir nicht mehr sind.

Ich sehe dich und das nicht nur jetzt, Morgen oder nächstes Jahr, sondern

ALWAYS!!!

2 Kommentare 6.2.15 14:59, kommentieren

Wer suchet, der findet...

FALSCH!

Jeder der sucht, wird nichts finden.

Die Kunst ist es, gefunden zu werden.

Jeder der etwas anderes behauptet ist ein Mensch, der sich von Narren umgibt oder selbst zu einem solchen geworden ist.

Sucht nicht nach eurem Glück, eurem Frieden oder eurer Bestimmung, sondern lebt euer Leben und das Schicksal hat gutes für die, die etwas für ihr Glück tun.

Für die, die auch Schläge einstecken, auf dem Weg des Lebens und auf dem Weg ihrer Ziele.

Sucht nicht nach einem Menschen, der euch glücklich macht.

Bevor jemand euch glücklich machen kann, müsst ihr mit euch selbst glücklich und im Reinen sein.

 Glaubt an euch und andere werden an euch glauben.

Lebt euer Leben und irgendwann wird jemand so fastziniert von euerm leben und eurem Kämpferherz sein, dass jemand es von ganzer Seele will. Euer Herz.

Doch hier wird es knifflig.

Verscheknt es niemals ganz, denn auch die Liebe birgt Risiken, denen ein Kämpferherz zum Verhängnis werden kann.

 

euer R.

1 Kommentar 6.7.14 18:21, kommentieren